Gleichstellung
Veranstaltungen
Frauenhandbuch
Kommunikation
Wissenswertes
 
 
Aktuelles << zurück



Liebe Besucherinnen und Besucher,
liebe Frauen,

(…) Es ist Zeit, die Kette zu sprengen, oh ja spreng die Kette

tanze, erhebe Dich, tanze, erhebe Dich
Mitten im Wahnsinn werden wir stehen:
Ich weiß, es gibt eine bessere Welt
Nimm Deine Schwestern und Deine Brüder an der Hand
Hol jede Frau und jedes Mädchen
Das ist mein Körper, mein Körper ist heilig
Keine Entschuldigungen mehr, kein Missbrauch (…)


- Auszug aus dem Liedtext zu „BREAK THE CHAIN“ -

Zu diesem Lied tanzen wir am (Ascher)-Mittwoch, 14. Februar 2018, um 17 Uhr vor dem Rathaus in Offenburg – dann heißt es
ONE BILLION RISING!

Zusammen mit dem
Frauennetzwerk Offenburg lade ich Sie herzlich ein, sich mit uns am 14. Februar zu erheben für Gerechtigkeit und ein gewaltfreies Leben.
Auf der ganzen Welt erheben sich am 14. Februar eine Milliarde Frauen und Männer. Gemeinsam setzen sie tanzend ein lebendiges Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
One Billion Rising ist
eine Einladung zum Tanz als Ausdruck unserer Kraft, ein Akt weltweiter Solidarität und Gemeinsamkeit und wird erst aufhören, wenn Gewalt gegen Frauen und Mädchen beendet ist!

Bitte tanzen Sie mit und sind Sie vor allem dabei. Wer möchte kann den Tanz vorher mit uns üben – Termine: Donnerstag, 1. und 8. Februar 2018 im Lehrerseminar, Weingartenstraße 34/Ecke Brachfeldstraße.

Zuvor sehen wir uns bei der 28. Begegnungsplattform „Frauen in Offenburg“, am Mittwoch, 31. Januar 2018, um 19 Uhr, im mamaMaria, Franz-Volk-Str. 16 in Offenburg.
Gemeinsam heißen wir das Jahr 2018 willkommen und lernen das Blumencafé mamaMaria kennen.

Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Regina Geppert



Aktuelle Hinweise:


Büchertipp von Heidi Bange für
Januar 2018 Lucia Berlin „Was ich sonst noch verpasst habe“. In 30 Kurzgeschichten, die thematisch und z.T. durch Personen verbunden sind, schildert die Autorin Menschen, deren Leben äußerst turbulent sind. Zum Teil ist vieles autobiografisch: Alkohol, Trennungen, kleine Freuden, schreckliche Mütter (die Väter sind abwesend), arme Kinder. Sachlich und sehr penibel erzählt. Auch dieses Buch können in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden.

Seit über einem Jahr im Ortenaukreis: „Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Oberrhein“ – Die Anmeldung für die Beratungstermine erfolgt über das Sekretariat der Kontaktstelle Frau und Beruf in Freiburg, Tel.: 0761 – 201 1730 oder per E-Mail an:
frau_und_beruf@stadt.freiburg.de - die Beratung ist kostenlos, vertraulich und neutral. Die Beratungsgespräche für Frauen aus dem Ortenaukreis sind in Offenburg in den Räumen des Technologie Parks Offenburg, In der Spöck 12, 77656 Offenburg

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr unter der Telefonnummer 08000 116 016 und online unter
www.hilfetelefon.de über den Termin- und Sofort-Chat sowie per E-Mail erreichbar. Mehr als 60 qualifizierte Beraterinnen informieren und beraten gewaltbetroffene Frauen, Personen aus deren sozialen Umfeld und Fachkräfte – kostenlos, anonym und vertraulich, in 17 Fremdsprachen sowie in Deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache.

Auf eine gute Idee wurde ich hingewiesen, das Heimwegtelefon ist unter der Tel-Nr.: 030 20007731 bundesweit erreichbar. Weiteres unter:
http://www.heimwegtelefon.de/
Die kostenfreie Hotline ist seit 16. Januar 2017 wie folgt erreichbar:
Sonntag bis Donnerstag: 20 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag: 22 bis 4 Uhr.

Spurensicherung nach Vergewaltigung und sexuellem Übergriff – dieses Angebot können Sie in der Frauenklinik Offenburg am Ebertplatz nutzen – auch als „vertrauliche Spurensicherung“. Mehr dazu auf dieser Homepage unter Frauenhandbuch, Stichwort Spurensicherung.

Kostenübernahme von rezeptpflichtigen Verhütungsmitteln – für Bezieherinnen von Leistungen nach SGB II und SGB XII. Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle sowie alle Schwangerenberatungsstellen im Ortenaukreis informieren Sie dazu. Die Kontaktdaten finden Sie auf dieser Homepage unter Organisationen, Schwangerschaft und Verhütung.

Film der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen. "Agentinnen des Wandels" spüren Benachteiligungen auf und kämpfen für die Gleichstellung. Schauen Sie doch mal rein. https://www.youtube.com/watch?v=U-MiY4TxCyY&feature=youtu.be

Link
zum Vortrag von Ulrike Hauffe „Ist Selbstbestimmung selbstbestimmt? - Die vermeintliche Wahlfreiheit während Schwangerschaft und Geburt“ – den sie anlässlich des Fachtages von Mother Hood am 13.11.2016 in Offenburg hielt: https://www.youtube.com/watch?v=2kniTke7ijQ

Das Gleichstellungsbüro ist seit Oktober 2016 im Dachgeschoss des Marktcenter, Am Marktplatz 5 in Offenburg.





 





 


> top  << zurück
Suche
Sitemap
Impressum
Kontakt
Home